Innenministerium: Die meisten der in Odessa festgenommenen sind russische Staatsbürger und Bewohner Transnistriens

Im Rahmen der Ermittlungen über die Massenunruhen vom 2. März in Odessa wurden 172 Menschen festgenommen
03.05.2014, 16:02 Kiewer Zeit

Odessa erhielt Besuch von „Gastspielern“ aus Russland und Transnistrien / REUTERS

Odessa erhielt Besuch von „Gastspielern“ aus Russland und Transnistrien / REUTERS

Die Mehrheit der wegen Beteiligung an Massenunruhen in Odessa am 2. Mai Festgenommenen sind russische Staatsbürger und Bewohner Transnistriens.

Wie die Nachrichtenagentur UNIAN bei der Stelle für Öffentlichkeitsarbeit des Innenministeriums der Ukraine erfuhr, wurden im Rahmen der Ermittlungen zu den Massenunruhen vom 2. Mai in Odessa 172 Personen festgenommen.

Ein Teil von ihnen wurde nach Feststellung ihrer Personalien unter Auflagen wieder freigelassen, 127 wurden als aktive Teilnehmer der Massenunruhen zur Beweisermittlung festgehalten.

Die Stelle für Öffentlichkeitsarbeit teilte mit, dass die Strafverfolgungsbehörden basierend auf der derzeitigen Faktenlage 10 Verfahren eingeleitet haben.
Bei den Ermittlungen wurden von den Sicherheitskräften bei den Festgenommenen Feuerwaffen, Stichwaffen, Glattlaufgewehre und Gummiwaffen sowie eine erhebliche Menge an Brandsätzen sichergestellt, die gegen friedliche Bürger eingesetzt wurden.

Das Innenministerium erklärte, dass die sorgfältige Vorbereitung der Unruhen in der Stadt auch dadurch belegt wird, dass die Mehrheit der Festgenommenen, deren Personalien bereits festgestellt wurden, Bürger der Russischen Föderation und Einwohner Transnistriens seien.

Lesen Sie auch:
Provokationen in Odessa finanziert von Arbusow und Klymenko

Wie UNIAN mitteilte, kam es am 2. Mai in Odessa zu Zusammenstößen zwischen mit Feuerwaffen bewaffneten Separatisten und proukrainischen Aktivisten. Später räumten die Aktivisten auf dem Kulikowo-Feld ein Lager der Separatisten, die sich im Gewerkschaftshaus verbarrikadiert hatten. Im Gewerkschaftshaus begann ein Brand, der auch Menschenopfer forderte.

Nach den letzten Informationen wurden in Odessa nach den gestrigen Zusammenstößen 214 Verletzte hospitalisiert, von denen sich 27 in kritischem Zustand befinden. 46 Menschen sind gestorben.

Nach Angaben des Sicherheitsdiensts der Ukraine (SBU) wurden die Zusammenstöße und Unruhen in Odessa unter Beteiligung von Vertretern illegaler Kampfverbände vom nicht anerkannten Gebiet Transnistrien aus von Agenten aus Russland koordiniert.

Quelle: Nachrichtenagentur UNIAN
Aus dem Ukrainischen von: Tobias Ernst – Fachtexte vom Profi

Advertisements
This entry was posted in Deutsch news, Ost und Süd Ukraine and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

1 Response to Innenministerium: Die meisten der in Odessa festgenommenen sind russische Staatsbürger und Bewohner Transnistriens

  1. der says:

    LÜGE!!!!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.