Die Ärzte des Maidan: seit Anfang der Maidan-Bewegung sind 780 Menschen getötet worden

Die freiwlligen Ärzte des Maidan: seit Anfang der Maidan-Bewegung sind 780 Menschen getötet worden

Quelle: http://tvi.ua/new/2014/04/10/pid_chas_protystoyannya_na_maydani_zahynuly_780_lyudey__medyky_volontery
Überarbeitet am 12.04.2014 – Übersetzung aus dem Ukrainischen: Tobias Ernst

Die Anzahl der Todesopfer der Konfrontationen auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew sowie der Geschehnisse im Zusammenhang mit dem Maidan Verstorbenen beträgt bis zu 780 Menschen. Dies verlautbarte bei einem Briefinп in Kiew am Donnerstag die freiwillige Ärztin Anatasia Polischtschuk, Mitglied der Organisation der freiwilligen medizinischen Helfer des Maidans.

Soweit uns bekannt ist, sind 780 Menschen gestorben. Diese Zahl setzt sich zusammen aus ca. 300 Menschen, die aus den Krankenhäusern verschwunden sind (Krankenhaus der Schnellen Medizinischen Hilfe und andere). Sie wurden abtransportiert und später in Krematorien eingeäschert. Angehörige dieser Menschen stellen Anfragen und suchen nach ihnen, doch keiner kann sie finden … Im Gewerkschaftshaus (in den Etagen 4 bis 8) befanden sich ca. 200 Verwundete, die sich nicht selbst bewegen konnten, nichts sehen konnten, Kranke mit Schädel-Hirn-Traumata – sie sind [als der Berkut das Gebäude in Brand setzte, A.d.Ü.] lebendigen Leibes verbrannt. Die Leichen aus dem Gewerkschaftshaus wurden in schwarzen VW-Kleinbussen ohne Kennzeichen abtransportiert, berichtet Polischtschuk.

Nach ihren Worten sind weiterhin ca. 20 der Opfer Mitarbeiter von Polizei, „Berkut“ und anderen Sondereinheiten.

Dazu kommt die Himmelshundertschaft, die alle Kennen, und Menschen, die außerhalb des Maidan-Gebiets gefunden wurden – in den Wäldern, außerhalb der Stadt –, von denen viele die Polizei nicht als Maidan-Teilnehmer identifiziert hat, gab sie an.

Polischtschuk erklärte, dass über die Hälfte der Verstorbenen in eigenhändiger Behandlung der freiwilligen Ärzte gewesen seien und es daher an den genannten Zahlen keinen Zweifel gebe. Die Organisation der freiwilligen medizinischen Helfer des Maidans sei der Meinung, dass die Regierung absichtlich die wahre Anzahl der Opfer verheimlicht.

This entry was posted in "Voice" auf Deutsch, Deutsch, Deutsch news, Languages, Maidan Diary and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

1 Response to Die Ärzte des Maidan: seit Anfang der Maidan-Bewegung sind 780 Menschen getötet worden

  1. justice says:

    Hätten die Majdan-Ärzte, medizinisches Personal und Freiwillige sich nicht derart selbstlos für die Verwundeten eingesetzt, wäre die Anzahl der getöteten Menschen mit Gewissheit bedeutend höher gewesen. Was muss hier für ein mörderisches Staatssystem sein Unwesen getrieben haben, dass es zu derart barbarischen Handlungen kam? Wenn bereits solch unmenschlichen Exzesse möglich waren, wie weit wäre das Janukowitsch-Regime noch gegangen? Noch größerer Massenmord und Deportation von Oppositionellen und Arbeitslosen in geheime Vernichtungslager? Im Namen der Gerechtigkeit und für die Ehre jedes einzelnen getöteten Menschen, sollte der Ukrainische Staat seiner Pflicht der schonungslosen Aufklärung in wirksamer Weise nachkommen, sodass alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können. Sonst werden die Ermordeten nicht ihre ewige Ruhe finden und die Feigheit vor der Wahrheit bleibt als Makel des Euromajdans zurück. Zu den Reinigungsarbeiten gehört nicht nur, das Blut der Opfer von den Straßen zu waschen, sondern auch die eigene Seele vom Schmutz finsterer Gedanken gegenüber den Feinden zu befreien. Ruhm der Ukraine – Ehre den Helden

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.