Putins Militärdoktrin: Sieg durch Lügen

Foto: REUTERS / Alexei Druzhinin Russlands Präsident Wladimir Putin (links) und der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi besuchen eine Begrüßungszeremonie an Bord des Lenkraketenkreuzer Moskwa im Schwarzmeerhafen von Sotschi, 12. August 2014.

Foto: REUTERS / Alexei Druzhinin
Russlands Präsident Wladimir Putin (links) und der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi besuchen eine Begrüßungszeremonie an Bord des Lenkraketenkreuzer Moskwa im Schwarzmeerhafen von Sotschi, 12. August 2014.

Masha Gessen, Business Insider, 17. 8 2014 (Übersetzung)

Seien wir doch mal ehrlich. Wir alle wissen, dass die 280 riesigen weißlackierten Lastwagen, die in der letzte Woche durch den südwestlichen Teil von Russland im Zickzack fuhren, nicht nur ein wohlwollendes Geschenk, dass Russland den belagerten Menschen in der östlichen Ukraine schickt: Tonnen Getreide, Erste-Hilfe-Kästen, Babynahrung.

Diejenigen von uns im Westen, die wir über den Konflikt schreiben, diejenigen, die über den Konflikt lesen, und diejenigen, die Politik in Bezug auf den Konflikt machen – wir alle wissen, dass dieser sogenannte humanitäre Konvoi im besten Fall ein Vorwand für eine weitere Ausdehnung der russischen Militärintervention in der Ukraine ist, und im schlimmsten Fall ist er ein trojanisches Pferd mit Soldaten und Munition. Wir wissen, dass es eine Tatsache ist, dass Moskau darüber gelogen hat, dass die Zusammenarbeit und die Zustimmung für den Konvoi von Kyiw und des Roten Kreuzes gesichert sei. Und doch halten wir immer noch an der Farce fest und tun so, als ob wir glauben, dass alles nur Lebensmittel, Bandagen und guten Absichten seien – bis das Gegenteil bewiesen wird.

Putins Militärdoktrin: Sieg durch Lügen

Westliche Politiker und Journalisten und sogar Medienkonsumenten lügen natürlich auch oft – über Kriege, unter anderem – aber diese unsystematischen Lügen sind ein Kinderspiel, verglichen mit der Kunst der Lüge, wie Putins Russland sie praktiziert.

Schamloses Lügen sind eine Taktik, die Putin konsequent in den sechs Monate seines Einfalls in die Ukraine verwendet hat. Es funktioniert immer, gerade weil er und seine westlichen Kollegen nach verschiedenen Regeln spielen: Jedes Mal muss der Westen Putins Version der Ereignisse akzeptieren, bis sie zweifelsfrei widerlegt werden, und selbst dann erhebt er noch den Anspruch, dass es einen grauen Bereich gibt.

Russland sponsort nicht den Terrorismus anderer Leute; es führt einen illegalen Krieg gegen ein Nachbarland.

Er annektierte die Krim noch bevor seine Behauptung, dass das russische Militär nicht da war, als Lüge aufgedeckt wurde. Weil seine Behauptung, dass kein russisches Militär im Osten der Ukraine sei, nicht endgültig widerlegt ist, sprechen die westlichen Medien und Politiker weiterhin von den Kämpfern als “separatistischen Rebellen” oder “pro-russischen” oder “von Russland unterstützten Separatisten.”

Wir alle wissen, dass diese Armeen aus russischen Militärs und Geheimdienstoffizieren bestehen und von Russland bewaffnet werden, aber wir wissen das auf die gleiche Weise, wie wir wissen, dass der “humanitären Konvoi” eine Lüge ist: ohne die Möglichkeit, es zu beweisen.

Deswegen ist die stärkste Bezeichnung westlicher Medien und Politiker für diese Kämpfer Terroristen. Das ist aber nicht stark genug – denn diese Leute Terroristen zu nennen definiert sie als nichtstaatliche Akteure. Auch ist der Vorschlag, dass Russland ein staatlicher Sponsor des Terrorismus sei nicht stark genug. Russland unterstützt nicht den Terrorismus anderer Leute; es führt einen illegalen Krieg gegen ein Nachbarland.

Hier liegt die Kluft zwischen dem Westen und den Annahmen Putins. Vom westlichen Standpunkt aus betrachtet ist der Krieg legal, solange die relevanten Konventionen eingehalten werden. Dieses Konzept macht es möglich, zu helfen und Zivilisten in einem gewissen Ausmaß zu schützen, während Krieg noch vor sich geht, und Kriegsverbrecher zu verfolgen, nachdem es vorbei ist. Es macht es auch möglich, über einen Waffenstillstand zu verhandeln und schließlich Frieden zu schließen. Aus der russischen Sicht ist das alles fair. Die Seite, die lügt, gewinnt. Wenn das alles fair ist, man müsste ein Idiot sein, nicht zu lügen.

Und Idioten sind die, die Putin sieht, wenn er auf den Westen schaut. Er tut das gleiche immer wieder, und der Westen lernt nie: Es hält immer noch noch an der Lüge fest – zumindest für einige Zeit. Auch in der eröffneten und wieder geschlossenen Fall bei dem Abschuss des Flugzeugs der Malaysia Airlines Flug Nummer 17 gab es Stunden und Tage, an denen Putin komplett gelogen hat, und einige Zweifel an den Angaben gibt es immer noch. Und schauen Sie sich diese Idioten an, die tagelang einer Kollone von weißen LKW in Russland hingerherhechelt! Zur Hölle damit, diese Fahrzeuge könnten komplett leer sein, und der Konvoi könnte für die kommenden Monate entlang der Grenze herumschleichen, und immer noch wäre der Westen nicht klüger geworden.

Was können die westlichen Medien und Politiker – und die westliche Öffentlichkeit – tun, um nicht jedes Mal für dumm verkauft werden? Nichts. Solange die Seite A keine Gesetze, Regeln oder Moral einhält und die Seite B versucht, sie dennoch zu beachten, wird A jede Runde gewinnen. Aber wenn die Seite B ihrePrinzipien aufgibt, wird sie wirklich besiegt werden.

Quelle: http://www.businessinsider.com/putin-wins-by-lying-2014-8

This entry was posted in "Voice" auf Deutsch, Deutsch, Deutsch news, News DE, News deutsch, Opinion deutsch and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Putins Militärdoktrin: Sieg durch Lügen

  1. Marius Sommer says:

    Der Westen muss besser aufgeklärt werden. Macht Bilder, Videos, dokumentiert. Je mehr, desto besser!

  2. justice says:

    Es gibt viele Möglichkeiten, weiße LKWs auf ukrainischem Staatsgebiet zu stoppen…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.