Dies ist einfach Manifestation der nationalen Kulturlosigkeit (Sergej Jurskij über die russische Politik gegenüber Ukraine)

Dies ist einfach Manifestation der nationalen Kulturlosigkeit (Sergej Jurskij über die russische Politik gegenüber Ukraine)

Sergej Jurskij, berümter russischer Schauspieler, äussert sich im Interview mit Julia Krawtschenko über Ukraine.

Quelle: http://www.zelenograd.ru/news/10600/

Übersetzung: Voices of Ukraine

1.jpg

Ich bin mit diesem Problem sehr betroffen. Die Mehrheit unseres Volkes — einschließlich Bewohner der Moskau und Petersburg — hat ein Gefühl, dass die Ukrainer gute Kerle sind, unsere Brüder, und da sie Ukrainisch sprechen — na ja, das sind nur ein Spiel. Dieses Ukrainisch ist doch dasselbe, wie Russisch. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit meinem Freund, Ukrainer Anatolij Striljanyj — in den Jahren 70-80 war er bemerkenswerter Schriftsteller, Journalist und einflussreicher Mensch. Einmal, schon in den Jahren 90, kam ich nach Kiew, um ein Konzert zu geben, und rief ihm zu : “Möchten Sie mitkommen? Ich werde solchen Repertoire haben.” Er antwortete: “Wissen Sie, ich komme nicht. Es geht irgendwie falsch.”

Er erläutert. “Russland verhält sich so: ihr, Ukrainer, seid unsere Brüder, wir sind mit euch gemeinsam, wir haben gemeinsame Sprache, ihr haben nur einen sonderbaren ukrainischen Akzent. Aber eigentlich, was für eine Sprache habt ihr? Na gut, egal, redet, wie ihr wollt. Kein Problem. Wir lieben euch so sehr, dass ihr sogar nicht mehr unsere Brüder seid, es gibt euch einfach nicht. Es gibt uns, und ihr seid mit uns zusammen. Bleibt bei uns, und wir werden euch ganze Zeit lieben.”

Dies ist das Gefühl einer Person, die ihre eigene Kultur wahrnimmt. Dies ist eine andere Nation — freundliche, historisch mit Russland verbundene, aber die Andere. Nun, Ukraine ist ein anderes Land. Man spricht aber über es in so einem Ton, wie in den nächtlichen propagandistischen Fernsehsendungen von Mamontow oder Solowjow: “wollen wir — räumen wir, wollen wir — schützen wir, aber die russische Sprache muss sort sein!” Jungs, versteht das einmal, das ist nicht eure Sache. Es ist, als wenn die Französen gesagt würden: “Was ist Belgien? Sie sprechen doch Französisch. Es gibt kein Land Belgien, sie sprechen Französisch, aber mit einem seltsamen Akzent. Es ist Frankreich. Es gibt kein Belgien.”

Dies ist nicht nur eine monströse Unhöflichkeit, dies ist nicht nur eine monströse Verletzung der Regeln des Anstands, sondern dies zerstört ein gewisses Gleichgewicht in der Welt. Wir könnten helfen, wir könnten handeln, wir könnten sympathisieren, wir könnten nicht zustimmen, streiten, aber wir dürfen nicht in so einem Ton, auf ganze unsere riesige Land schreien, besonders wenn das alles dort solche Resonanz findet. Dies ist einfach eine plötzliche und schreckliche Manifestation der nationalen Kulturlosigkeit.

(Photo: yurskiy.ru)

This entry was posted in Blogs, Crimea, Deutsch, Languages and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Dies ist einfach Manifestation der nationalen Kulturlosigkeit (Sergej Jurskij über die russische Politik gegenüber Ukraine)

  1. Pingback: Kriegspropagada in Russland: russische Kulturschaffenden für den Krieg | Voices of Ukraine

  2. justice says:

    Wer den Unterschied zwischen Ukrainisch und Russisch nicht hört, besucht womöglich den falschen Fachmediziner für Ohrenangelegenheiten. Vielleicht könnte auch ein Psychologe helfen, persönliche Defizite in Richtung Toleranz abzubauen. Єдина Країна – Единая Страна

Leave a Reply to justice Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.