Joerg Drescher: Das Glück der Revolution

Joerg Drescher: Das Glück der Revolution

8. Februar 2014

Quelle: https://www.facebook.com/notes/joerg-drescher/das-gl%C3%BCck-der-revolution/10202337855386476

Tanja Ries fragte gestern, was uns Glück bedeutet. Da ich derzeit die Wirren einer Revolution miterlebe, bei der es neben Verletzten, Toten und Gefolterten auch wunderbare Dinge zu erzählen gibt, antwortete ich:

“Glück ist (für mich), die Höhen und Tiefen einer Revolution miterleben zu dürfen, bei der es um Werte geht, die für so viele in anderen Ländern zu einer „langweiligen Selbstverständlichkeit“ verkommen sind, dass jeder Wille verloren ging, sich dafür einzusetzen; und das zu erleben, wie es dennoch Menschen gibt, die wirklich diese Ideale zu verteidigen suchen, obwohl ihnen nicht nur Steine in den Weg gelegt werden, sondern auch versucht wird, sie physisch und psychisch an ihrem Streben zu hindern. Einen „Krieg“ für eine „gute Sache“, mit all den Wirren und Schrecken, aber auch den menschlichsten Gefühlen zu erleben, mit Glück zu assoziieren, mag verwundern – aber es ist Realität!”

In dieser Zeit darf ich erleben, wie Menschen sich selbst organisieren, Dinge schaffen, die der Staat mit seiner Politik (die eigentlich für diese Menschen da sein sollte) über lange Zeit nicht hinbekam. Die leuchtendsten Beispiele sind dabei: ein medizinisches Versorgungssystem, ein (Weiter)Bildungssystem, ein „Selbstverteidigungs- und Ordnungssystem“, aber auch die Solidarität untereinander, der Pluralismus und Meinungsaustausch über Generationen hinweg.

Man mag das als „Revolutionsromantik“ abtun, dass dieser Zustand irgendwann einmal vorbei geht und dass all dies nur im Kleinen innerhalb etwas größerem funktioniert… Dennoch existiert es, ist real und erlebbar. Eben das macht in dem Auf und Ab während dieser schwierigen Zeit die glücklichen Momente aus. Es ist nicht nur legitim, diesen Zustand mit Glück zu beschreiben, sondern auch, danach zu streben, denn hier zeigen Menschen, dass es wirklich anders funktionieren kann – allen Vorbehalten zum Trotz.

This entry was posted in "Voice" auf Deutsch, Blogs, Deutsch and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.