Russisch-Orthodoxer Priester verflucht Studenten auf Euromaidan

Wie ein Reporter des Internet-Projekts „Pomisna Zerkwa“ mitteilt, hat der bekannte Geistliche der Ukrainischen Orthodoxen Kirche Moskauer Patriarchats Andrei Tkatschew, seines Zeichens überzeugter „russischsprachiger Ukrainer“, mit einer weiteren „untertänigen“ Predigt auf sich aufmerksam gemacht. In seiner Predigt am Ende eines Gottesdienstes am Gedenktag der Heiligen Tatiana von Rom teilte er Hass und Verfluchungen an alle Menschen auf dem Maidan aus, vor allem an die Studenten. In seiner Wortgewalt hielt ihn dabei kaum etwas zurück:

„Ich bete dafür, dass der Herr Furcht in die Herzen der Menschen legt, dass Gott Ihnen Krankheit ins Haus und auf die Straße schickt, Entsetzen auf der Straße und Entsetzen zu Hause, dass sie einander verschlingen, das eine Gewürm verschlinge das andere – ich werde kein Mitleid für sie haben. Sie sind schreckliche Feinde unserer Zukunft und schreckliche Feinde unserer Gegenwart. Ich bemitleide sie nicht, ich bete nicht für sie …“

Das ukrainische Volk sei verderbt und habe den Verstand verloren, und es hätte nun viele „bittere Pillen“ zu schlucken.

„Sie haben ganz Kiew besetzt, sie kämpfen in ihrer nur halb verständlichen Sprache. Ich weiß gar nicht, wie ich die Stadt jetzt nennen soll – armes, unglückliches Kiew …“, so fuhr der Geistliche fort.

Bleibt zu hoffen, dass Gott nicht auf die Verräter und Janitscharen hört und ihnen selbst am Kreuz von Golgatha noch vergeben kann. Gott vergib ihm, denn er weiß nicht, was er redet.

Quelle: Pomisna Zerkwa

Voices of Ukraine: Die Predigt war auf Youtube zu sehen, inzwischen wurde das Video allerdings gesperrt.

This entry was posted in Deutsch, Deutsch news and tagged , , , . Bookmark the permalink.

1 Response to Russisch-Orthodoxer Priester verflucht Studenten auf Euromaidan

  1. buchstabenmix says:

    Hier spricht der Teufel im Kirchengewand! Und sowas nennt sich Kirche, Haus Christi – das ist eine Antikirche, richtige Faschisten, gleich denen, die mit Hitler zusammengearbeitet hatten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.