Je suis Ukrainien – Ljudmyla Melnyk über Solidaritätsgefühle

Ljudmyla Melnyk

Ljudmyla Melnyk

Als der Majdan begann, glaubten viele ukrainische Bürger, dass Europäer sie unterstützen werden. Sie haben bis zum Ende gehofft, dass ihr Kampf für die europäischen Werte eine große Welle der Solidarität in Europa auslösen wird. Sie blieb aber aus. Sie blieb auch dann aus, als Dutzende unbewaffnete Menschen auf dem Majdan-Platz gezielt in den Kopf oder ins Herz erschossen wurden. Sie blieb aus, als Russland die Krim annektierte und den unerklärten Krieg gegen die Ukraine begann.

Manchmal scheint es leicht, solidarisch zu sein, wie das bereits die Tragödie in Frankreich zeigte. Man brauchte keine Beweise und keine Ergebnisse von Ermittlungen. Man fühlte sich betroffen und ging auf die Straße. Aber was gibt uns das Gefühl der Betroffenheit? Die Antwort ist einfach: Wenn unser Freund leidet, leiden wir. Wenn unser Freund angegriffen wird, bleiben wir nicht beiseite stehen. Ja, 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg haben Deutsche, ohne es genau zu wissen, gezeigt, dass Frankreich ihr Freund ist.

Wer ist aber die Ukraine für Deutschland? Ein Freund? Nein, sie ist ein unbekanntes Land. Und Fremde können keine Gefühle der Solidarität hervorrufen. Insbesondere, wenn man den Aggressor als Freund bezeichnet.

Ljudmyla Melnyk auf Facebook, 13.01.2015

Je suis Ukrainien

Je suis Ukrainien

Advertisements
This entry was posted in Deutsch, Posts - Deutsch and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Je suis Ukrainien – Ljudmyla Melnyk über Solidaritätsgefühle

  1. justice says:

    Es gibt viele Gründe, weshalb die Solidarität mit der kriegs- und krisengeschüttelten Ukraine (noch) nicht das gewünschte Ausmaß angenommen hat. In Deutschland und überall auf der Erde gibt es aber erwähnenswert viele Menschen, die Unterstützung und Hilfe für die Ukraine leisten. Der Blutzoll des Euromajdans in Kyiw ist tragisch und die Erinnerungen werden bleiben, doch die Ukraine befindet sich nun auf bestem Weg zur vollwertigen EU-Integration. Ohne die Helden des Euromajdans hätte sich der Emanzipationsprozess zur Loslösung vom machtbessenen Nachbarn nicht entfalten können! Слава Україні! – Героям Слава!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s