Аndrej Zubow: Botschaft an das Volk der Ukraine

Аndrej Zubow: Botschaft an das Volk der Ukraine

Quelle: http://grani.ru/blogs/free/entries/228032.html

Übersetzung: Jörg Drescher (https://www.facebook.com/notes/joerg-drescher/%C3%BCbersetzung-botschaft-an-das-volk-der-ukraine-andrej-zubow/10202785803024887)

Liebe Brüder und Schwestern!

In dieser schwierigen Zeit wenden wir uns schweren Herzens an Euch.

Das in Russland herrschende Regime überschritt die letzte moralische Grenze und begann ohne Kriegserklärung Kriegshandlungen in der Ukraine. Anfang März okkupierte die russische Armee die Krim und versucht derzeit, den Südosten Ihres Landes zu besetzen. Dabei verstecken die Sondereinheiten der russischen Armee, was für Militärs jedes Landes schändlich ist, ihre nationale Zugehörigkeit und ihr Gesicht und gelten als „Grüne Männchen“. Es ist eine Schande für Russland, eine Schande für unsere Armee. Die russische Armee verhielt sich nie schändlich und versteckte sich vor friedlichen Bewohnern. Ein russischer Soldat würde auch heute nicht so handeln, aber das Regime drängte ihn zum Verbrechen gegen den Bruder und gegen die eigene Ehre.

Zur Besetzung eines Landesteils der Ukraine und zu dessen Abtrennung wenden die russischen Führer völlig verlogene Parolen über eine angeblich langjährige vorhandene grausame Unterdrückung der russischsprachigen Bürger der Ukraine durch die Kyiwer Behörden an und behaupten, dass im Februar dieses Jahres Faschisten und Bandera-Anhänger die Staatsmacht in der Ukraine ergriffen hätten. Wir verstehen sehr gut, dass in der Ukraine all die letzten Jahre Janukowytsch herrschte, der selbst aus dem Osten der Ukraine stammt und niemals die Stammbevölkerung im Donbass, in Charkiw und auf der Krim mehr unterdrückt hätte, wie die Ukrainer in den Teilen der Westukraine. Er und seine Vorgänger unterdrückten alle Bürger, bestahlen sie und wandelten das potenziell reichste Land von Europa in ein Land bettelarmer und rechtloser Menschen, die oftmals gezwungen waren, ihren Broterwerb im Ausland zu suchen. Wir verstehen auch sehr gut, dass die jetzige Regierung der Ukraine, die fast von der gesamten Weltgemeinschaft anerkannt ist, weder etwas mit Faschismus, noch etwas mit Nazismus gemein hat. Die jetzige Regierung, die damit anfing, das Land in ständigem Dialog mit den Bürgern zu verwalten, strebt danach, in der Ukraine eine demokratische Staatlichkeit zu festigen.

Wir sind uns darüber im klaren, dass die Ukraine als eines der Länder, die nach dem Zerfall der UdSSR gegründet wurde, sich keinen Fußbreit Land außerhalb ihrer Grenzen aneignete, jener Grenzen, die durch internationale und interstaatliche Verträge bestätigt sind und die ihr als Erbe der UdSSR zufielen. Die heutige Russische Föderation ist nicht im geringsten Maße der Alleinerbe unseres früheren russischen Gesamtlandes. Die Ländereien von Sewastopol, der Krim und dem Donbass, sowie auch die Ländereien eines jeden anderen Teils des historischen Russlands, wurden auch später mit dem Blut aller Völker aus unserem früheren russischen Gesamtland besprängt, weil es von allen geschützt wurde und alle darauf arbeiteten, sich freuten und litten. Die Worte, die Herr Putin über die Wiedervereinigung der Krim mit Russland sagte, sind nichts anderes als eine verlogene Agitation. Auf die gleiche Weise kann man die Wiedervereinigung von Kasachstan und Kirgisien mit Russland erklären, weil sie bis 1936 Teil der RSFSR waren, ja auch Finnland und Polen waren bis 1917 Teil des russischen Staates.

Wir sehen das Abkommen zur Gründung der GUS vom 8. Dezember 1991 als unerschütterlich, das fast einstimmig vom russischen Parlament ratifiziert wurde und dessen fünfter Artikel erklärt, dass „die hohen vertragsabschließenden Parteien gegenseitig die territoriale Integrität und die Unantastbarkeit der bestehenden Grenzen im Rahmen der Partnerschaft anerkennen und respektieren“. Dieses Prinzip wurde im zweiten Artikel des „Vertrags über die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine“ vom 31. Mai 1997 bestätigt. Dies entspricht auch den Prinzipien der (dritten und vierten) Helsinkier Schlussakte der OSZE.

Heute, wo all diese und viele andere internationale Verträge mit Füßen getreten wurden, wo die eigene Unterschrift darunter zertreten wurde, begeht die Russische Föderation, oder besser, ein Regime, das die Macht an sich riss, höhnisch eine Aggression gegen Sie, die Ukrainer, das uns nächste und brüderlichste Volk, und fordert hochmütig von Ihnen die Verabschiedung dieser oder jener Form des Staatsaufbaus, der Revision Ihrer Verfassung und Gesetze. Dieses Regime vergisst, dass seine Macht sogar in Russland auf einer sehr zweifelhaften Legitimität basiert, da es im heutigen Russland auf allen Ebenen an freien und ehrlichen Wahlen durch vielfache Fälschungen mangelt, darunter bei den Präsidentschaftswahlen. Aber dieses Regime hat vor allem kein Recht, einem anderen souveränen Staat seinen Willen zu diktieren.

Uns widert diese Praktik unserer Machthaber an. Wir leiden an der Schande, die sie unserer Heimat vor der gesamten Weltgemeinschaft zufügen. Wir verstehen, dass das Land verstoßen wird, mit allen Konsequenzen für diese unglückliche Situation mit wirtschaftlichen und politischen Folgen.

Und deshalb wollen wir Ihnen, liebe ukrainische Brüder und Schwestern, mit besonderer Kraft erklären: Indem Sie Ihre Freiheit und die Integrität Ihres Landes verteidigen, verteidigen Sie auch die Integrität Russlands und die Freiheit unseres Volkes.

Wir sind bei Ihnen in Ihrem berechtigten Kampf!

 

Ljudmila Alexejewa

Andrej Zubow

Michail Kasjanow

Georgij Satarow

Lilija Schewtsowa

This entry was posted in "Voice" auf Deutsch, Appeals, Deutsch and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

1 Response to Аndrej Zubow: Botschaft an das Volk der Ukraine

  1. justice says:

    Das sind wahre Freunde! Offen, ehrlich und solidarisch. Alle Achtung!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.