Eine Zusammenfassung vom Öffentlichen Sector des Euromaidans, Februar, den 19. 2014 Ukraine, 3:30 (Кyiv)

Громадський сектор Євромайдану/ Öffentliche sector des Euromaidans
Februar, den 19. 2014
Ukraine, 3:30 (Кyiv)

-11 getöteten seitens der Demonstranten (Mitteilung des Gesundheitsministeriums), und noch 9 nach der Information der medizinischen Dienste des Maidans. Innenministerium teilt über die 7 toten Sicheheitsleuten mit.

-3 Leichen sind im Haus der Offiziere
-2 ältere Menschen (Mann und Frau) wurden tot auf den Barrikaden neben dem U-Bahnzugang Kchreschatik-Station aufgefunden.
-1 Mann wurde tot neben dem Gebäude von Nationalbank aufgefunden
-1 Aktivist wurde geköpft neben dem Parlament aufgefunden
-5 Menschen wurden während der gewaltsamen Ausseinandersetzung auf dem Maidan getötet
-2 Tote wurden in die Klinik Nr.17 eingeliefert
-7 Menschen wurden ins Kyiver Leichenhaus eingeliefert
mindestens 3 Menschen starben von Schüssen mit Scharfmunition. Jemand postete im Internet ein Vide, wo Tituschki auf Demonstranten schießen und einen treffen. Er ist gestorben. http://goo.gl/am6JSY

Die gewaltsame Ausseinandersetzung begann um 20:03 Uhr. Die Sicherheitskräfte benutzten 3 Wasserwerfer. Die Demonstranten versuchten 2 wasserwerfer zu zünden. Sicherheitskräfte (Polizei und Berkut) benutzen weiterhin Waffen und Granaten gegen die Menschen auf dem Maidan.

In Kyiv um ca 17 Uhr wurde die U-Bahn stillgelegt. Die kieweer Administration teilte mit, dass es erst dann wiedergeöffnet wird, wenn das Konflikt beendet ist. Alle zugänge nach Kiew sind mit Sperren und wachposten der Polizei belegt. polizei sei bewaffnet und lässt keine Autofahrer rein, nach der Verordnung des Ministerkabinetts über Ausnahmezustand in der Stadt(wegen des Massengewalt und des Aufruhrs) seien die Fahrten nach Kiew nach 00 uhr nicht erlaubt.

Die Barrikaden sind in Flammen, einige Zelte wurden durch Molotovs von Berkut verbrannt. Der Notkrankenhaus aus dem Haus der Gewerkschaften auf den Maidan musste evakuiert werden. Nach den Berkut ins Gebäude  kam, brannte das Gebäude drinnen. Das gebäude brannte etagenweise, einige Menschen stiegen aud die Simse , um dem Feuer zu entkommen. Sie wurden von den Aktivisten die hochkletternen gerettet. Das Gebäude brennt.

Kiewer Krankenhäuser sind voll gestopft mit Menschen mit unterschiedlich schweren Verletzungen. Die Krankenhäuser werden von Bürger bewacht, um im Notfall die weniger verletzten Menschen von dort ins Sicherheit zu sich nach Hause zu bringen. Gesellschaftliche Initiativen helfen diese Prozesse zu koordinieren, Autos zu suchen, Anwälte, Wache in die Krankenhäuser zu organisieren.

Die noteingerichtete  medizinische Sanitätspunkte von denen einer sich im Michailowsky Kloster befindet.  Nach Mitternacht wurde Michailowsky von einer Menge Unbekannter (ca 300 Mann) attakiert. Sie hatten Waffen. Diese Menschen schossen in die Autos der Leute, die die Verletzten mitbrachten oder einfach vorbeifuhren, attakierten Menschen direkt auf der Straße. Nach Informationen aus Michailiwsky, liegen dort 4 Leichen. In einigen Krankenhäusern befinden sich auch verletzte Berkutleute und auch die Banditen, die Menschen angrigffen. Sie werden auch versorgt.

Man lässt keine Anwälte zu den festgenommenen Protestierenden in 5 Polizeistationen rein.

In Lemberg, Ternopil und Ivano-Frankivsk besetzen die Demonstranten administrative Gebäude, Gerichte, Polizeistationen. In Ternopil besetzten sie die Staatsanwaltschaft und zündeten eine Polizeistation und Gericht an. In Rivne wurden die Protestierenden von der Polizei beschossen, die Menschen besetzten die Basis von Berkut und die Landesstelle des Innenministeriums von Rivne. Berkut-Soldaten verließen die Basis.
In Lemberg wurden Staatsanwaltschaft und das Amt des Sicherheitsministeriums besetzt. In Chmelnitsk wird das Amt des Sicherheitsministeriums piketiert. In Ivano-Frankivsk und Lemberg  wurden auch die Staatsadministrationsgebäude besetzt. In Lutsk hat der Vize-Schef von der Kreispolizei ein von den Demonstranten vorbereitetes Statement unterschrieben, mit dem Versprechen, dass die Polizei KEINE Gewalt zu den Demonstranten anwenden wird.

Общественный Сектор Евромайдана
Mehr als 30 000 Menschen befinden sich zur Zeit auf dem Maidan. Sehr viele davon – Frauen. In manchen Bezirken bleiben die Kiewer, die nicht zum Zentrum kommen können, einfach auf der Strasse. Es gibt keine Kämpfe zur Zeit aber die Konfliktseiten bleiben jede auf ihrer Position.
http://goo.gl/HWWYWO Wladislav Sodel, Dmitrij Larin

Maidan18_02_Brand_Feuerwand2207

This entry was posted in Deutsch, Deutsch news, News and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

1 Response to Eine Zusammenfassung vom Öffentlichen Sector des Euromaidans, Februar, den 19. 2014 Ukraine, 3:30 (Кyiv)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.